Zwei Katzen im Waschbecken

Im Miezenmodus durch die Hitzewelle

Eigentlich hatte ich einen tollen Beitrag über Katzenapps für diese Woche geplant (der dann in der kommenden Woche nachgeliefert wird). Allerdings habe ich mir da selbst einen Strich durch die Rechnung gemacht denn, hoppla, ich habe ja schon fast das Ende meiner Vorlesungszeit für dieses Semester erreicht und auf einmal, völlig plötzlich und unerwartet, stehen Klausuren und Abgaben auf dem Plan. Und obwohl auch dieser Blog im Rahmen eines Uni-Seminars entstanden ist, muss er wohl erstmal hinten anstehen.

Zum Lernstress kommt dann in dieser Woche auch noch die Hitze, in der ich überhaupt keine Lust habe irgendetwas zu tun – ungefähr so wie meine Miezen. Die sind nämlich auch noch träger als sonst. Um die Lernerei werde ich aber nicht drumherum kommen, aber, der Mieze sei Dank, besteht selbige hauptsächlich aus lesen. Während ich also versuchen werde alle anderen Aktivitäten zu vermeiden, nehme ich mir ein Beispiel an den Miezen und werde mich in ein schattiges, gemütliches Plätzchen verziehen und nichts       tun – außer lesen. Miezenmodus: aktiviert!

Für mich gibt es zur Abkühlung Eis, einen Ventilator und regelmäßig eine kalte Dusche. Und dank des Artikels „Abkühlung im Sommer“ auf grossstadtkatze.de habe ich auch Wege gefunden um meinen Miezen die Hitze ein bisschen zu erleichtern.

Was machen eure Miezen und ihr bei diesem Wetter? Seid ihr faul oder nutzt ihr die Sonne für Outdoor-Aktivitäten?

3 Gedanken zu „Im Miezenmodus durch die Hitzewelle

  1. Iris Brucker sagt:

    Coco und Nanju bekommen bei Hitze immer viele Nassfutter-Rationen über den Tag verteilt. Mit extra Wasser drin. Seit zwei Tagen ist es hier wieder kühler und sie verstehen gar nicht, dass nun wieder normale Fütterungszeiten sind :-/
    Viel Erfolg bei den Klausuren!

    • yeahkittyyeah sagt:

      Danke, die habe ich jetzt zum Glück schon hinter mir… 🙂 Ja, das liebe Nassfutter. Kleo frisst nichts anderes, aber meinen anderen Sturkopf bekomme ich partout nicht dazu. Alles aussitzen und ausprobieren nützt nichts, Gaia ging und geht nicht ans Nassfutter.
      Und einfach so wieder die Fütterungszeiten zu ändern geht ja mal gar nicht, Frauchen, wie soll Katze sich denn da auf irgendwas einstellen können? 😀 😀 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.